News

Tiefenbach unterzeichnet weiteren Liefervertrag für „Weltrekord“- Strebausrüstung

China Coal Messe Beijing 2019, Ausstellung des Ausbaus mit der maximalen Abbau-Höhe von 8,80 m

 

Tiefenbach Control Systems GmbH hat aus China den Folgeauftrag erhalten, auch die 2. komplette elektrohydraulische Steuerung für den weltweit größten Schildausbau zu planen und zu liefern. Der Auftrag des Ausbauherstellers ZMJ (Zhengzhou Coal Mining Machinery Group Co. Ltd.) hat einen Auftragswert von ca. 2,7 Mio. € und umfasst neben der hydraulischen Hauptsteuerung auch erneut sämtliche sicherheitsrelevanten Nebenventile. Die insgesamt 152 Satz Schilde mit einer Höhe von 8,80 m und einem Einzelgewicht von je 100t wird der 2. Satz des höchsten, jemals in der Welt gebaute Schildausbaus sein, und beim Kunden China Shenhua- Group zum Einsatz kommen. Aufgrund der extrem hohen Anforderungen durch das Gewicht und die Größe des Ausbaus kommen überwiegend neu- und weiterentwickelte hydraulische Komponenten zum Einsatz. Die geplante Durchlaufzeit des Projektes beläuft sich auf nur ca. 3 Monate. Die sehr kurze Lieferzeit konnte in der Planung nur realisiert werden, da über 80% der verbauten Komponenten innerhalb der Knapheide- Unternehmensgruppe hergestellt bzw. verarbeitet werden.  

Mit der Auftragsvergabe setzen die ZMJ- Gruppe und Tiefenbach Ihre äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre fort.

Mit dem erteilten Auftrag baut Tiefenbach seine Position als Marktführer für Elektrohydraulik im größten Absatzmarkt Asien für Miningprodukte weiter aus. Weltweit sind mittlerweile über 130 Strebe mit der elektronischer und/oder hydraulischer Technologie „made in Bochum“ ausgerüstet.

Presseinformation als PDF